Machen Sie mit –
Wir freuen uns auf Sie!

Schlaf und Schichtarbeit

Schlaf und Schichtarbeit für Beschäftigte in der Pflege

Online-Schlaftraining für Beschäftigte in der Pflege

Herzlich willkommen zu unserem Training. Schön, dass Sie hier sind.


Arbeiten Sie in der Pflege?

Leiden Sie unter Ein- und/oder Durchschlafproblemen?

Möchten Sie gerne etwas daran ändern?

Zusammen mit dem Universitätsklinikum Freiburg entwickelt die Abteilung für Gesundheitspsychologie der Leuphana Universität Lüneburg ein onlinebasiertes Schlaf- und Erholungstraining für Beschäftigte in Pflegeberufen, die unter dem Schichtarbeitersyndrom leiden.
Unter dem Schichtarbeitersyndrom versteht man Ein- und Durchschlafstörungen (Insomnie) und/oder starke Müdigkeit in Zusammenhang mit dem Schichtplan. Das Training wird voraussichtlich ab Mitte des Jahres zur Verfügung stehen und basiert auf der kognitiven Verhaltenstherapie der Insomnie.

WELCHE INHALTE ERWARTEN MICH IM TRAINING?

Im Training werden Sie Informationen und Tipps für einen erholsameren Schlaf bekommen, die Methode der Bettzeitrestriktion kennenlernen, Methoden zum Abschalten trainieren und Vieles mehr. Das Training basiert auf der kognitiven Verhaltenstherapie der Insomnie und wird von Psychologinnen und Psychologen des Universitätsklinikums Freiburg und der Leuphana Universität Lüneburg wissenschaftlich begleitet.

WIE IST DAS TRAINING AUFGEBAUT?

Das Training findet online statt und setzt sich aus 6 Einheiten zusammen. Wir empfehlen, sich pro Woche jeweils mit einer Trainingseinheit zu beschäftigen. Eine Einheit dauert ca. 60 Minuten und kann flexibel zu jeder Zeit in individuellem Tempo durchgeführt werden. Ebenso besteht die Möglichkeit, diese zu unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortzufahren. Über eine Nachrichtenfunkion sind die Teilnehmer/innen jederzeit in regelmäßigem Austausch mit den betreuenden Psycholog/innen. Zwischen den Lektionen werden die Teilnehmer/innen aufgefordert,ein Schlaftagebuch zu führen und einzelne Verhaltensübungen durchzuführen. Auch nach der Studienteilnahme steht das Training weiterhin zur Verfügung, was vollumfänglich kostenfrei bleibt.

Was bedeutet es, an einer Studie teilzunehmen?

Die Teilnahme an der wissenschaftlichen Überprüfung dieses Trainings bedeutet für Sie: Zum Einen gehört dazu, dass Sie bereit sind, zur Evaluation des Trainings Online-Fragebögen zu beantworten. Wir möchten Sie insgesamt 3-Mal zu Ihrer Gesundheit befragen sowie kurze Fragen direkt im Training stellen. Die wissenschaftliche Überprüfung erfordert es, dass manche Teilnehmende zeitnah zu ihrer Anmeldung das Training beginnen können und andere eine Wartezeit von bis zu 6 Wochen bis zum Beginn des Trainings haben. Ob Sie direkt mit dem Training starten können oder später beginnen, wird durch ein Los entschieden. Sie haben also eine 50:50 Chance direkt mit dem Training beginnen zu können. Andernfalls erhalten Sie das Training automatisch 6 Wochen später. Außerdem ist geplant, mithilfe eines Aktigraphen, einem kleinen Sensor, welcher an das Handgelenk angebracht wird und die Bewegungsaktivität misst, zu allen Messzeitpunkten Daten zum Schlafverhalten zu erheben. Dieser wird zeitgleich zu dem Ausfüllen eines Schlaftagebuchs eingesetzt .

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie kann dieses Training kostenfrei angeboten werden. Dieses Training kostet Sie daher kein Geld, sondern nur etwas Zeit. Diese Zeit für Ihre Gesundheit ist gut investiert. Etwas zusätzliche Zeit ist nötig, um an den wissenschaftlichen Befragungen teilzunehmen, die mit der Trainingsteilnahme einhergehen.

Anmeldung

Da die Entwicklung des Programms noch nicht abgeschlossen ist, ist eine Anmeldung momentan noch nicht möglich. Sie können sich jedoch für die Studie vormerken lassen. Beim Start der Studie bekommen Sie dann eine Mail von uns mit allen Informationen zur Anmeldung

AN WEN KÖNNEN SIE SICH BEI FRAGEN WENDEN?

Wenn Sie weitere Fragen haben, melden Sie sich gerne bei Johanna Ell (M.Sc.Psych.)von der Universitätsklinik Freiburg (johanna.ell@uniklinik-freiburg.de) oder bei Hanna Brückner (M.Sc.Psych.) aus der Gesundheitspsychologie der Leuphana Universität Lüneburg (hanna.brueckner@leuphana.de)


UNIVERSITÄTSKLINIKUM FREIBURG

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Hauptstraße 5
79106 Freiburg
johanna.ell@uniklinik-freiburg.de

LEUPHANA UNIVERSITÄT LÜNEBURG

Abteilung für Gesundheitspsychologie
und Angewandte Biologische Psychologie
Universitätsallee 1
21335 Lüneburg
hanna.brueckner@leuphana.de